Lichtguide.net

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die Verwendung von Leuchtmitteln speziell zur Pflanzenzucht. Vor allem werden starke Natriumdampflampen, ESL Leuchtmittel und spezielle Pflanzenleuchten wie die Agrolux und Leuchtstoffröhren behandelt.

Ziele


Wir wollen hier einen Überblick über die erhältlichen Leuchtmittel für die Pflanzenzucht geben. Nicht selten verliert man bei den kryptischen Bezeichnungen vollkommen den Überblick und weiß nicht auf welcher Grundlage man sich entscheiden soll, denn die Auswahl des richtigen Leuchtmittels ist entscheidend für den Erfolg oder Mißerfolg in der Pflanzenbeleuchtung.

Verwendete Leuchtmittel

Generell sind in Deutschland vor allem die Leuchtmittel von Osram, Sylvania, Philips, Growmax und Envirolite zu nennen. Diese Hersteller und noch ein paar in Lizens hergestellte Leuchtmittel teilen den Markt für Pflanzenleuchtmittel in Deutschland unter sich auf.

Am gebräuchlichsten sind immer noch die Natriumdampfleuchtmittel wie z.B. die Philips HPI-T oder die Osram Planta-Star. Beides Leuchtmittel für die Wachsttumsphase. Dies ist ist dem hohen Blauanteil im Farbspektrum zu verdanken.
Leuchtmittel für die Blütephase wie Silvania SHP-TS oder die Osram Nav-T-Super haben einen erhöhten Rotanteil im Farbspektrum des Leuchtmittels.
Allen Natriumdampfleuchtmitteln ist gemein, daß ein Vorschaltgerät benötigt wird um diese zu starten.

ESL Leuchtmittel von Growmax und Envirolite

Diese neuartigen Leuchtmittel ähneln den Energiesparlampen. Sie besitzen ein im Fuß des Leuchtmittels eingebautes Vorschaltgerät und sind damit in der Summe der Anschaffung meistens günstiger als Natriumdampfleuchtmittel.
Die Leistungsfähigkeit jedoch ist eingeschränkt, daher eignet sich diese Lampe für die kleine Zucht von Pflanzen ganz hervorragend, aber im großen Stil sind diese Leuchtmittel nicht zu empfehlen.
Nichts desto trotz eine tolle Neuentwicklung die die Pflanzenzucht auf längere Sicht revolutionieren wird.